Home  |  Kontakt  |  Unsere Produkte  |  Ihr Account  |  Anmelden  |  Warenkorb  |  AGB  |
Bellecare AG
  Suche

Sprachen  
English Deutsch French
Ihr Warenkorb enthält 0 Artikel - - Warenkorb anzeigen
Philosophie

sanmar biocosmetics.

Die Ansprüche an Biokosmetika und Bio-Nahrungsergänzungsprodukte hinsichtlich Qualität, Wirksamkeit und Funktionalität haben sich am Markt der Bioverbraucher weltweit weiterentwickelt. Die pflege, schönheits- und gesundheitsbewußte, aufgeklärte Kundin erwartet heute kontrollierte Biokosmetik, deren Wirksamkeit erkennbar und nachhaltig ist.
Um diesem Wunsch nach biologisch sichtbaren und nachhaltigen Wirk- und Plfegeeffekten dauerhaft und zeitgerecht entsprechen zu können entwickelte die sanmar GmbH Schweiz die Premium-Marke sanmar biocosmetic.
sanmar  bietet mit den Produktlinien sanmar biocosmetic und sanmar balance eine Premium-Bio- Produktpalette auf der Grundlage wissenschaftlicher Anti-Ageing- Forschung an , die konsequent auf die hohen Anforderungen der pfege-, schönheits- und gesundheitsbewußten Frau ab 30 ausgerichtet ist.
Für die Herstellung von sanmar biocosmetic Produkten verwendet die sanmar GmbH Schweiz ausschließlich Wirkstoffe und Produktbestandteile aus zertifizierter Wildsammlung oder aus kontrolliert biologischem Anbau.
Durchgängiger Wirkbestandteil aller sanmar bio cosmetic Produkte und sanmar balance Produkte ist Aloe Anmaris, das Gel der  wildwachsenden Aloe-Pflanze, das bereits seit mehr als 5000 Jahren  für seine pflegende und heilende Wirkung bekannt ist

Wirkung 

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und regeneriert sich im Normalfall vollständig und immer wieder. Alle 28 Tage. Bei belasteter und alternder Haut wird diese natürliche Regenerationsfähigkeit verzögert oder gestört.
Die Regenerationsvorgänge der menschlichen Haut sind außerordentlich komplex und ihre Steuerung ist wissenschaftlich noch nicht vollständig und bis in die letzten Details geklärt. Die Forschung gewinnt jedoch laufend neue Erkenntnisse und deckt eine Vielzahl an Zusammenhängen auf, die bis vor kurzem erst andeutungsweise bekannt waren und klärt diese zunehmend besser auf.
Die wissenschaftliche Kosmetik arbeitet weitgehend interdisziplinär. Die Kombination neuer Erkenntnisse aus Molekularbiologie, Biotechnologie, Biochemie und Physiologie, gepaart mit profunder Erfahrung und bewährten Prinzipien, ermöglicht die Entwicklung innovativer Wirkstoffsysteme mit zunehmender Komplexität und Effizienz.
Durch den Einsatz biologisch wirksamer Vorstufen und Aktivatoren ist es möglich, die hauteigenen Regenerationsprozesse zu stimulieren und nachhaltig zu unterstützen und damit den unerwünschten Folgen der Hautalterung tatsächlich entgegenzuwirken. Gleichzeitig wird auf diese Weise die natürliche Widerstandskraft der Haut gestärkt und den Folgen ungünstiger Umwelteinflüsse entgegengewirkt.
Die Summe dieser wissenschaftlichen Erkenntnisse und die daraus resultierende Wirkstoffstrategie bildet die Grundlage, auf der alle sanmar Produkte entwickelt wurden.
sanmar bio cosmetic bietet Ihnen in einer umfangreichen Produktpalette Wirkkosmetika (Cosmeceuticals) an, die in ihrer Zusammensetzung optimal ausbalanciert sind und sich in einzigartiger Weise ergänzen. Die Kombination der einzelnen sanmar Produkte untereinander ist in hohem Masse wirkungsverstärkend und erzielt sichtbare und spürbare Ergebnisse, wie sie von einem isoliert angewandten Produkt niemals erreicht werden könnten.

Aloe Anmaris versus Aloe Vera

Die Aloe Anmaris oder auch Wilde Aloe und Cap-Aloe genannt, gehört zur Familie der Liliengewächse, obwohl immer mehr Botaniker behaupten, dass die Aloe eine komplett eigene Gattung darstellt. Diese mit ca. 60 sattgrünen, dickfleischigen, dornigen Blättern ausgestattete Pflanze wächst in der wilden, rauen und  traumhaften Umgebung des südlichen Kap Afrikas.
Die Aloe Anmaris hat nur einen Blütestand mit mehreren einzelnen rot-orange blühenden Blütenstängeln. Das Markgewebe der Blätter besteht aus einem farblosen Saft. Der gelbliche, bittere Aloe-Saft befindet sich lediglich zwischen dem Blattrand und dem Filet.
Alle Aloe-Anmaris-Produkte werden immer nur aus Wildwuchs gewonnen, dagegen sind Aloe-Vera-Produkte nur aus kultiviertem Anbau erhältlich.
Im Zeitalter von Antibiotika und Cortison geriet die Aloe Anmaris leider etwas in Vergessenheit.
Bereits die Menschen in der Antike und die Ureinwohner Südafrikas nutzen die heilenden Wirkungen dieser erstaunlichen Pflanze. So nutzen die Zulus und auch die Xhosa den Saft der Aloe Anmaris z.B. dafür, um sich gegen verschiedene Wurmerkrankungen zu behandeln. Man nimmt an, dass die alten Ägypter Aloe als erste nutzten. Alte Papyrus (3500 Jahre alt) enthalten medizinische Rezepte mit Aloe. Apostel Thomas führte Aloe von Sokrota in Indien ein und machte sie bekannt. Auch Alexander der Große nahm nach der Eroberung von Sokrota viele Aloe Pflanzen mit sich, um Kriegsverwundete damit zu versorgen. Durch die heutige ayurvedische Medizin kehrt das wertvolle Wissen über diese Pflanze wieder zu uns zurück.
1650 begannen verschiedene Eroberer Südafrikas mit der Nutzung der Aloe Anmaris. Der Botaniker Hendrik Oldenland schrieb 1689: „Wir kamen an einem Hügel vorbei der Aloeberg hieß. Die Eingeborenen ernteten die dort wachsenden Pflanzen und tranken den weißlichen Saft.“ 1761 wurde der erste getrocknete Bittersaft nach Europa exportiert. Die Gewinnung des Saftes der Aloe Anmaris blieb lange Zeit ein Geheimnis der Eingeborenen. Damit man den guten Aloe-Saft und den Bittersaft gewinnen konnte, brauchte es viel Erfahrung. Im 19. Jahrhundert lief die Gewinnung und der Export des Bittersaftes auf Hochtouren, vor allem wegen dessen abführender Wirkung. Im 20. Jahrhundert begann die wissenschaftliche Erforschung der Aloe Anmaris. Verschiedene Experimente deckten die zahlreichen Wirkungen dieser großartigen Pflanze auf.
Von den 250 bekannten Aloe-Arten besitzt die Aloe Anmaris die am besten geeigneten Eigenschaften als Heilpflanze aufgrund ihrer biochemischen Zusammensetzung und besonders wegen dem hohen Anteil an Polysacchariden. Dabei übersteigt die außergewöhnliche Aloe Anmaris aufgrund ihres hohen Calciumgehalts (beinahe 30% der festen Bestandteile) und eines sehr hohen Gehalts an Aminosäuren bei weitem die Aloe Vera und andere Aloearten, die für die Gewinnung von Gel oder Saft genutzt werden So besitzt die Aloe Anmaris 30 mg Eiweiß – Aloe Vera lediglich 18 mg. Des Weiteren enthält diese erstaunliche Pflanze eine Vielzahl an Mineralstoffen  und Spurenelementen wie z.B. Eisen, Kalzium, Zink, Mangan etc., sowie die Vitamine A, C und E, Enzyme, essentielle Fettsäuren, Aminosäuren, Aloiside A und B (in wechselnden Anteilen) und Chromon-Dervitate.
Im Gegensatz zur Aloe Vera, die meist in Plantagen kultiviert wird, wächst die Aloe Anmaris in ihrer natürlichen Umgebung - frei von Pestiziden, Herbiziden und Kunstdünger.


Zurück

Bellecare AG
Parse Time: 0.317s